WÄRMEPUMPE: Wie Sie mit den Nachteilen umgehen (Sicht verbergen, Lärm reduzieren usw.)

Die Wärmepumpe bietet große Vorteile: Sparsamer und ökologischer hat sie Wind in den Segeln, wenn es darum geht, ein Haus, eine Wohnung oder ein Schwimmbad zu heizen.

Werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Arten von Wärmepumpen, ihre Vorteile und vor allem, wie man ihre Nachteile überwindet (erforderliche Genehmigungen einholen, das Außengerät der Wärmepumpe verstecken, damit es Ihre Sicht nicht beeinträchtigt, einen Schallschutz installieren, um die Umgebung zu begrenzen die Lärmbelästigung der Wärmepumpe…)

Nachteile und Lösungen von Wärmepumpen

WIE FUNKTIONIERT EINE WÄRMEPUMPE?

Betrieb der Wärmepumpe

  • fundamentale Prinzipien

Die Wärmepumpe ist ein Heizsystem, das (über den Verdampfer) die natürlich und kostenlos vorhandenen Wärmekalorien nach außen abführt, ihre Temperatur erhöht (dank des Kompressors) und diese Wärme an den zu beheizenden Raum oder das zu beheizende Wasser abgibt (über der Kondensator).

Die Wärmepumpe ist somit unter dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes deutlich vorteilhafter als andere Heizsysteme, da sie natürliche, saubere, erneuerbare … und kostenlose Energie nutzt.

Darüber hinaus erzeugt ihre Effizienz im Gegensatz zu herkömmlichen Heizsystemen mehr Energie, als die Wärmepumpe zum Betrieb benötigt. Eine Hochleistungswärmepumpe bietet Ihnen somit einen Ertrag in der Größenordnung von 4 oder 5, das heißt, dass die Wärmepumpe bei einem Verbrauch von nur 1 kWh das Äquivalent von 4 oder 5 kWh produzieren kann. Egal, ob Sie einen Gas-, Elektro- oder Ölkessel haben, wenn Sie ihn durch eine Wärmepumpe zum Heizen ersetzen, können Sie große Einsparungen bei Ihren Energiekosten erzielen. Um die richtige Wärmepumpe auszuwählen und Leistungsniveaus zu vergleichen, sollten Sie den Leistungskoeffizienten (COP) sorgfältig prüfen und einen COP von mindestens 4 wählen, um diese Leistungsniveaus zu erreichen.

  • Diagramm einer Wärmepumpe:

Betriebsdiagramm der Wärmepumpe

Quelle: ADEME

Wofür wird eine Wärmepumpe verwendet: Heizen eines Hauses, einer Wohnung oder des Wassers in einem Schwimmbad

Eine Wärmepumpe kann eine Wohnung oder ein Haus heizen, aber auch das Wasser in Ihrem Haus oder Ihren Swimmingpool erwärmen.
Darüber hinaus haben reversible Wärmepumpen die Besonderheit, dass sie auch in eine Klimaanlage umgewandelt werden können, um Ihr Zuhause während der Sommermonate zu kühlen. Ein 2-in-1-Gerät, das daher je nach Jahreszeit entweder heiß oder kalt blasen kann.

Die verschiedenen Arten von Wärmepumpen

Es gibt verschiedene Arten von Wärmepumpen: Luft/Luft, Luft/Wasser, Wasser/Wasser ... Der 1. Term bezeichnet den Ort, an dem die Pumpe ihre Energie bezieht (in der Luft, im Erdreich oder im Wasser) und die Der zweite Begriff bezeichnet die Art und Weise, wie er es in Wärme umwandelt (in Form von Blasluft- oder Wasserkreisläufen).

Wärmepumpen können daher in 3 Hauptkategorien eingeteilt werden, die der Quelle entsprechen, aus der die Pumpe die Kalorien entzieht:

  • Luftwärmepumpe (Luft/Luft, Luft/Wasser)

Die Wärme wird von der Wärmepumpe in der Luft aufgenommen, die sie dann entweder über die Luft oder über einen Wasserkreislauf in das Haus abgibt. Dies sind die am weitesten verbreiteten Modelle, da sie keine Arbeiten im Boden erfordern.

  • Hydrothermale Wärmepumpe (Wasser / Wasser)

Die Wärme wird dem Wasser eines unterirdischen Grundwasserspiegels entnommen. Diese Wärmepumpe ist am effizientesten, erfordert jedoch das Vorhandensein einer Wasserquelle im Keller und ein sehr tiefes Bohrloch, um die Sonde hineinzutauchen.

  • Erdwärmepumpe

Die Pumpe entzieht der natürlich im Erdreich vorhandenen Wärme. Damit es funktioniert, müssen Sie zunächst ein Netz von Röhren unterirdisch in ausreichender Menge installieren, um die notwendigen Kalorien aufzunehmen. Wie bei Luftwärmepumpen kann die Wärme über die Luft oder über das Wasser abgegeben werden, für das Behaglichkeitsgefühl ist jedoch eine Fußbodenheizung am empfehlenswertesten.

  • Split- oder Monoblock-Wärmepumpe

Je nach Konfiguration der Anlage spricht man von einer Split- oder Monoblock-Wärmepumpe.

Im Falle einer Split-Wärmepumpe besteht das System aus 2 Geräten: einem Außengerät, das die Kalorien im Freien aufnimmt, und einem Innengerät, das die Wärme im Inneren verteilt, wobei die beiden Teile natürlich miteinander verbunden sind, um die Wärme zirkulieren zu lassen Kältemittel.

Die Monoblock-Wärmepumpe hingegen ist ein All-in-1-Gerät, das außerhalb des Hauses aufgestellt wird.

Split-Wärmepumpen sind heute am weitesten verbreitet. Insbesondere ermöglichen sie es, Frostprobleme zu vermeiden, wenn die Temperaturen sinken. Sie müssen jedoch von einem zugelassenen Kältespezialisten installiert werden, da sie den Umgang mit Kältemitteln beinhalten. Konfrontiert mit neuen Flüssigkeitsvorschriften sollten daher Monoblock-Wärmepumpen in Zukunft an Bedeutung gewinnen, zumal sie vermeiden, ein unansehnliches Gerät im Inneren der Wohnung platzieren zu müssen.

  • Hybrid-Wärmepumpe

Wenn Sie in einer Region leben, in der die Temperaturen im Winter niedrig sind, ist es bequemer, sich für eine Heizung zu entscheiden, die nicht zu 100 % aus einer Wärmepumpe besteht, sondern eher aus einer Hybridheizung. Wenn das Quecksilber sinkt, kann die Wärmepumpe tatsächlich Schwierigkeiten haben, das Haus ausreichend zu heizen, und in diesem Fall kann die Wärmeerzeugung auf ein herkömmliches Heizsystem umgestellt werden, oft Gas, aber andere Kombinationen sind möglich.

So wählen Sie Ihre Wärmepumpe aus

Wenn Sie zwischen aerothermaler und geothermischer Wärmepumpe zögern. Wenn Sie sich fragen, ob Sie eine Wärmepumpe alleine verwenden können oder ob Sie die Wärmepumpe mit einem anderen Heizungstyp für sehr kaltes Wetter oder Warmwasserbereitung kombinieren müssen, dann hat ADEME diese nützliche kleine Zusammenfassung erstellt, die Ihnen helfen soll, die Dinge klarer zu sehen :

Die wichtigsten Wärmepumpenmarken

Wärmepumpenhersteller gibt es heute viele. Unter den Weltmarktführern können wir erwähnen: Daikin, Mitsubishi, Fujitsu, Panasonic, Toshiba, Bosch.
Auf dem Wärmepumpenmarkt gibt es auch große französische Hersteller wie Atlantic, DeDietrich, Frisquet, Auer ... und viele Distributoren wie Castorama und Leroy Merlin.

DIE NACHTEILE DER WÄRMEPUMPE UND WIE SIE SIE LÖSEN

Genehmigungen erforderlich, bevor eine Wärmepumpe installiert wird

Die Installation einer Wärmepumpe an der Fassade des Gebäudes oder an der Wand Ihres Hauses erfordert einige vorbereitende Schritte.

  • Erlaubnis vom Rathaus

Um das städtische Erbe und seine optische Harmonie zu schützen, bitten die Rathäuser, vor dem Einbau einer Wärmepumpe eine Voranmeldung beim Stadtplanungsamt abzugeben. Sie müssen lediglich das online verfügbare Dokument ausdrucken, ausfüllen und im Rathaus abgeben. Letzterer hat maximal einen Monat Zeit, um Ihnen zu antworten, und wenn er nicht innerhalb dieser Frist antwortet, lohnt es sich, ihn anzunehmen.

  • Die Genehmigung des copro

Wenn in der Miteigentumsordnung nichts festgelegt ist, müssen Sie vor der Installation der Wärmepumpe außerhalb Ihrer Wohnung die Zustimmung der Miteigentümer per Abstimmung im GA einholen, da deren Installation in der Regel Auswirkungen auf die Gemeinschaftsräume hat. Bitten Sie dazu den Treuhänder, dieses Thema auf die Tagesordnung der nächsten Mitgliederversammlung zu setzen, damit die Abstimmung zu diesem Zeitpunkt stattfinden kann.
Wichtige Klarstellung: Wenn Sie Mieter sind, ist es Sache des Vermieters, diese Verfahren durchzuführen, es ist daher notwendig, ihn vorher zu fragen.

  • Nachbarschaftsprobleme

Wenn jeder die Energieeinsparungsvorteile der Wärmepumpe erkennt, bleibt die Tatsache, dass einige Nachbarn die Installation dieses Gerätetyps wegen der ästhetischen Belästigung und vor allem der Lärmbelästigung skeptisch sehen. Wir erklären unten, wie Sie es zu Ihrem Geschäft machen können.

  • Ausblenden der Wärmepumpe:

Die Wärmepumpe ist ein sperriges und unattraktives Gerät, insbesondere das Gerät, das sich außerhalb des Hauses befindet (die Außeneinheit). Um diesen Nachteil zu überwinden, gibt es passende Boxen, die die Wärmepumpe elegant verstecken.

Sie ermöglichen es, das Gerät zu verstecken und gleichzeitig einen optimalen Betrieb der Wärmepumpe zu gewährleisten, da es sich um Kästen handelt, die mit Rollläden ausgestattet sind, die so konzipiert sind, dass sie rund um das Gerät genügend Luft ein- und auslassen.
Erfahren Sie mehr über die Wärmepumpenabdeckung von Decoclim .

Abdeckung der Wärmepumpe

  • Reduzieren Sie das Geräusch der Wärmepumpe

Der Betrieb der Wärmepumpe erzeugt Lärm, aber dank einer durchdachten Installation und einer an Ihre Wärmepumpe angepassten Anti-Lärm-Box ist es möglich, die Lärmbelästigung stark zu begrenzen.
Lesen Sie unseren vollständigen Artikel darüber , wie Sie den Lärm Ihrer Klimaanlage oder Wärmepumpe reduzieren können .

  • Schützen Sie Ihre GAP

Oftmals im Freien aufgestellt, ist die Wärmepumpe schließlich diversen Gefahren ausgesetzt, die ihre Leistung mindern oder Ausfälle verursachen können. Dies sind meteorologische Gefahren (Schnee, Wind, Sonne) und mögliche Schadensrisiken (Kinderspiele, Tiere, Vandalismus). Um das Gerät zu schützen und seine Lebensdauer zu verlängern, wird empfohlen, es in einem geeigneten Tresor unterzubringen. So wird beispielsweise verhindert, dass Blätter oder Äste in das Gerät rutschen und das System beschädigen.

WÄHLEN SIE DIE RICHTIGE SCHALUNG FÜR IHRE WÄRMEPUMPE

Auf dem Wärmepumpen-Cache-Markt finden Sie alles. Um zu vermeiden, dass Sie für ein nutzloses, schlecht konstruiertes Produkt oder schlimmer noch für ein Produkt bezahlen, das die Leistung Ihrer Wärmepumpe beeinträchtigen würde, erläutern wir die Kriterien, die Sie vor dem Kauf überprüfen sollten.

  • Eine funktionale Wärmepumpenabdeckung

Verwenden Sie vor allem keine Stoffabdeckung, um Ihre Wärmepumpe im Betrieb zu verdecken. Die im Handel erhältlichen Stoffabdeckungen lassen keine Luftzirkulation um das Gerät herum zu und dienen daher nur dem Staubschutz des Gerätes, wenn Ihre Wärmepumpe nicht arbeitet!
Hüten Sie sich auch vor Truhen, die nur mit kleinen Löchern durchbohrt sind. Auch viele dieser Löcher lassen keine ausreichende Luftzirkulation zu und reduzieren die Leistung Ihrer Wärmepumpe.
Wenn Sie nach einer leistungsstarken Abdeckung suchen, um die Wärmepumpe zu verbergen, müssen Sie sich für eine Box mit großen Fensterläden entscheiden, die genau so konzipiert sind, dass die Luft zirkulieren und somit die Wärmepumpe ordnungsgemäß funktionieren kann.

  • Ein robustes und dekoratives Material

Wärmepumpenboxen sind in verschiedenen Materialien erhältlich, aber nicht alle sind gleich. Es ist ratsam, ein Materialdesign zu wählen, das aber auch solide ist und aus einem Material besteht, das für eine lange Lebensdauer ausgelegt ist und schlechtem Wetter (und salzhaltiger Atmosphäre, wenn Sie sich am Meer befinden) widersteht.

Das hochwertigste Material unter den Metallschalungen ist natürlich die Wärmepumpenabdeckung aus Aluminium . Sowohl robust als auch leicht, ist es das Material mit der besten Lebensdauer und Widerstandsfähigkeit (insbesondere im Vergleich zu Stahl). Und das führt oft zu einer längeren Herstellergarantie auf diese Produkte (je nach Hersteller bis zu 10 Jahre).

Wärmepumpenabdeckung aus Holz oder Aluminium

Wenn Sie für eine natürlichere Dekoration eine Holzabdeckung für Ihre Schwimmbadwärmepumpe bevorzugen, dann achten Sie auf die verwendete Holzklasse und ihre Widerstandsfähigkeit gegen schlechtes Wetter. Das Holz muss also unbedingt der Kategorie 4 entsprechen, um dem Regen standzuhalten, ohne zu verrotten (verrottungsfestes Holz), wie insbesondere Eukalyptusholz.

  • Einfacher Ein- und Ausbau zur Wartung der Wärmepumpe

Die meisten Wärmepumpenboxen werden als Bausatz geliefert. Wenn Sie sie montieren, stellen Sie sicher, dass die Montage einfach ist. Einige sind in weniger als 5 Minuten und ohne Werkzeug zusammengebaut, während andere (viel) mehr Zeit und Schweiß erfordern ...

Vergessen Sie außerdem nicht, dass Ihre Wärmepumpe für Wartung, Einstellung usw. leicht zugänglich sein muss. Wählen Sie daher eine Wärmepumpenabdeckung, die nicht zu schwer ist und sich so einfach wie ein Tisch montieren und entfernen lässt, wenn Sie möchten jedes Mal Schwierigkeiten vermeiden, wenn Sie auf das Gerät zugreifen müssen.

  • Eine an die Größe der Wärmepumpe angepasste Box

Wärmepumpenabdeckungen gibt es in allen Größen, um sich perfekt an alle Gerätegrößen anzupassen (klein, mittel, groß, sehr groß, XXL etc.). Messen Sie die maximale Höhe, Breite und Tiefe Ihrer Wärmepumpe und geben Sie diese Längen in Millimetern in das Online-Tool ein, das wir Ihnen direkt unter dem Hauptmenü dieser Website zur Verfügung gestellt haben.
Dieses kostenlose Tool berechnet sofort das Kastenmodell, dessen Größe am besten zu Ihrer Wärmepumpe passt.

Es ist sogar möglich, mehrere Decoclim-Boxen nebeneinander oder übereinander zu stellen, um die Sicht auf sehr große Wärmepumpenanlagen zu verdecken und so zu verhindern, dass sie das Landschaftsbild verunstalten.

>> Erfahren Sie mehr über die Decoclim-Wärmepumpenabdeckung

Schalungswärmepumpe